Die unterschiedlichen Arten von Caches

Wer sich mit dem Geocaching auseinandersetzt, wird schnell feststellen, dass es unterschiedliche Arten von Caches gibt. Die Begriffe können eingangs etwas irritierend sein, daher bringen wir Licht ins Dunkel.

Traditional Cache oder normaler Cache

Wie der Name schon sagt, ist dies ein normales Versteck. In der Beschreibung findet man die genauen Koordinaten.

Offset Cache oder Multi-Cache

Bei einem Multicache führen die angegebenen Koordinaten erst einmal zu einem Ausgangspunkt, von dem aus diverse Zwischenstatoinen gesucht werden müssen. Durch das Beantworten von teils schwierigen Fragen erhält man die Koordinaten der weiteren Zwischenstation und gelangt so zum Cache.

Rätsel Cache, Mystery oder Unknown Cache

Bei dieser Art von Caches müssen zuerst die Anfangskoordinaten ermittelt werden, bevor man sich auf die Suche machen kann. Dabei müssen knifflige Rätsel gelöst werden, um den Anfangspunkt herauszufinden. Dies kann beispielsweise durch Lexika oder durch die Internetsuche erfolgen. Es kann aber auch sein, dass zuvor andere Caches gefunden werden müssen.

Event Cache

Das ist ein Treffen von Geo-Cachern, die den Ort, an dem sie zusammenkommen, durch Koordinaten erfahren. Wenn das Treffen vorüber ist, wird der Cache gelöscht. Auch regelmässige Stammtische werden häufig als Event Cache angemeldet.

Letterbox Hybrid

An diesem Cache findet man einen Stempel samt Stempelkissen, der natürlich am Cache verbleibt. Der Stempel dient lediglich dazu, einen Eintrag im Logbuch zu stempeln.

Earth Caches

Earth Caches führen zu lehrreichen und geologisch interessanten Orten, die nicht real sondern virtuell sind.

Wherigo-Caches

Wherigo sthet für “Where I go”. Diesen Cache-Type gibt es seit dem Jahr 2008. Um ihn lösen zu können, braucht mein ein Gerät, das wherigo-fähig ist. Das kann ein GPS-Gerät sein oder ein Smartphone, auf dem ein Wherigo-Programm installiert ist. Das Ganze funktioniert, indem das Wherigo-Programm es merkt, wenn der Cacher an einem bestimmten Ort ankommt, und dann eine Frage stellt. Erst wenn diese Frage beantwortet ist, kommt man weiter.

Leave a Reply